Über uns | Team

Die Camino-Gruppe besteht aus den beiden Gesellschaften Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH und Camino – Institut für gesellschaftliche Teilhabe und soziale Integration GmbH. Die beiden Gesellschaften arbeiten eng zusammen.

Zu unseren Aufgabenfeldern gehören praxisnahe Forschung, Evaluation und die wissenschaftliche Begleitung von Programmen und Projekten sowie Beratung und Fortbildung im Kontext unserer Themenfelder.

Einen kurzen Infoclip, der uns und unsere Arbeit vorstellt, können Sie hier ansehen.

Mit unserem multiprofessionellen Team sichern wir sowohl fachliche Kompetenz als auch Erfahrung in der Anwendung verschiedener wissenschaftlicher Methoden der Datengewinnung und Auswertung, ebenso wie der Moderation von Gruppenprozessen. Für Ihre Anliegen und Fragestellungen entwickeln wir passgenaue Konzepte der Evaluation bzw. Begleitung - gemeinsam mit Ihnen.

Geschäftsführung

Dorte Schaffranke

Dorte Schaffranke, Diplom-Philosophin, ist geschäftsführende Gesellschafterin von Camino und übernimmt Forschungstätigkeiten und die Leitung von Evaluationen und wissenschaftliche Begleitungen in den Themenfeldern Konfliktbearbeitung, Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Verbesserung der Teilhabechancen von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen sowie die Leitung von Projekten im Themenfeld Jugend/Jugendarbeit.

Aktuelle Projekte

schliessen Dorte Schaffranke Portrait

dorteschaffranke@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 12

Dorte Schaffranke Portrait
Dorte Schaffranke

Sabine Behn

Sabine Behn, M.A., ist geschäftsführende Gesellschafterin von Camino. Sie übernimmt Projektleitungen und eigene Forschungstätigkeiten. Ihre inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Evaluation und wissenschaftlichen Begleitung von Projekten und Programmen in den Themenfeldern Gewalt-, Kriminalitäts- und Radikalisierungsprävention, Demokratie und Menschenrechte sowie Jugendforschung und Jugendarbeit.

Aktuelle Projekte

schliessen Sabine Behn Portrait

sabinebehn@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 11

Sabine Behn Portrait
Sabine Behn

Sekretariat und Buchhaltung

Tania Oudemans Portrait
Tania Oudemans

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Dr. Albrecht Lüter

Dr. Albrecht Lüter, Politikwissenschaftler und Soziologe, ist bei Camino Bereichsleiter für Gewaltprävention und Antidiskriminierung. Im Rahmen der durch die Landeskommission Berlin gegen Gewalt geförderten Arbeitsstelle Gewaltprävention hat er das Berliner Monitoring Gewaltdelinquenz und das Gesamtkonzept Berlin gegen Gewalt entwickelt sowie zahlreiche Evaluationen umgesetzt. Bevor er 2015 zu Camino gekommen ist, war er seit 2009 in der wissenschaftlichen Begleitung und Evaluation von Bundes- und Länderprogrammen zur Rechtsextremismusprävention und Demokratieförderung am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Frankfurt am Main (ISS-FfM) tätig. Vorherige berufliche Stationen waren u.a. das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), die International University Bremen und das Institut für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS) an der Uni Bremen sowie forsa.

Aktuelle Projekte

schliessen Dr. Albrecht Lüter Portrait

albrechtlueter@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 20

Dr. Albrecht Lüter Portrait
Dr. Albrecht Lüter

Anna Lange

Anna Lange ist Diplom-Kulturarbeiterin.

Seit Mai 2021 ist sie als Mitarbeiterin bei Camino tätig. Davor war sie in der Geflüchtetenhilfe in Bosnien Herzegowina und Berlin tätig, hat in der politischen Bildungsarbeit für die Bertelsmann Stiftung, Solar e.V., die Heinrich-Böll-Stiftung und diverse andere Träger gearbeitet, war Dozentin an der FH-Potsdam und im Förderbereich der Stiftung Schüler Helfen Leben tätig. Ihre Interessen liegen insbesondere im Bereich von Bildungsarbeit, in der theoretischen und praktischen (De-)Konstruktion von Identitätskonzepten, der Schaffung von Chancengleichheit und in Fragen der Migration.

Ihre aktuellen Schwerpunkte liegen in der Prozessbegleitung des MINT-Campus Bernauer Straße und des Bildungsverbunds Schöneberg Nord.

Aktuelle Projekte

Anna Lange Portrait
Anna Lange

Dr. Britta Elena Hecking

Britta Elena Hecking ist promovierte Arabistin.

Bevor sie 2021 zu Camino kam, war sie u.a. Projektleiterin bei der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V. im Bereich der kiezorientierten politischen Bildungsarbeit und Radikalisierungsprävention.

Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen neben politischer Bildung und Radikalisierungsprävention, diskriminierungskritische und intersektionale Ansätze in der Stadt- und Jugendforschung. Zu ihren methodischen Kompetenzen gehören insbesondere qualitative Forschungsmethoden.

Aktuelle Projekte

schliessen Dr. Britta Elena Hecking Portrait

brittahecking@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72-0 

Dr. Britta Elena Hecking Portrait
Dr. Britta Elena Hecking

Dr. Burglinde Hagert

Burglinde Hagert ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin. Sie studierte an der Universität Leipzig Romanistik und wurde an der Universität Innsbruck promoviert. Sie ist seit vielen Jahren in der diskriminierungskritischen politischen Bildung mit Erwachsenen und Jugendlichen tätig. Bevor sie 2023 zu Camino kam, war sie u.a. wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Innsbruck, Projektmitarbeiterin des Kompetenzzentrums für antisemitismuskritische Bildung und Forschung (ZWST) sowie freie Mitarbeiterin der Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie des Jüdischen Museums Berlin.

Aktuelle Projekte

schliessen Dr. Burglinde Hagert Portrait

burglindehagert@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)176 45 65 29 28

Dr. Burglinde Hagert Portrait
Dr. Burglinde Hagert

Carlotta Peters

Carlotta Peters ist Psychologin (M.Sc.) und befindet sich in Ausbildung zu Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Sie ist seit November 2023 erneut bei Camino tätig. Als studentische Hilfskraft war sie bereits 2018 bis 2019 in verschiedenen Projekten bei Camino beschäftigt, insbesondere im Bereich Migration und soziale Teilhabe. Im Anschluss war sie unter anderem in der Charité im Forschungsbereich Mind and Brain in der klinischen Forschung tätig und unterstützte die Evaluation von Wirkfaktoren queerer Bildungsprojekte im Modellprojekt „Bildungs_lücken schließen“ von Queere Bildung e.V.

Ihr aktueller Aufgabenschwerpunkt liegt in der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts „EXOR - Ausstieg aus ultramilitantem Extremismus in Verbindung mit Organisierter Kriminalität“, welches über das Bundesprogramm Demokratie leben! gefördert wird.

Aktuelle Projekte

schliessen Carlotta Peters Portrait

carlottapeters@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 0

Carlotta Peters Portrait
Carlotta Peters

Christina Kaps

Christina Kaps studierte Ethnologie an der FU und Musikwissenschaft an der HU Berlin. Im Rahmen ihres Promotionsstudiums war sie als Doktorandin an das Berliner Centre Marc Bloch assoziiert. Ihre inhaltlichen Interessenschwerpunkte beziehen sich v.a. auf die Themenfelder Demokratie, Teilhabe, Migration und Diversität. Methodische Schwerpunkte liegen insbesondere auf qualitativen Erhebungs- und Analyseverfahren. Bevor Christina Kaps zu Camino kam, war sie u.a. im Rahmen wissenschaftlicher Begleitungen von Projekten im sozialen und im Kulturbereich tätig.

Aktuelle Projekte

schliessen Christina Kaps Portrait

christinakaps@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 27

Christina Kaps Portrait
Christina Kaps

Dana Breidscheid

Dana Breidscheid ist seit 2021 bei Camino tätig. Zunächst unterstützte sie als Werkstudentin die Arbeitsstelle Gewaltprävention. Seit 2024 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zu Antidiskriminierung und der Prävention vorurteilsmotivierter Gewalt. Ihre Masterarbeit (Soziologie, Universität Potsdam) schreibt sie zum selbstorganisierten Gedenken an die Todesopfer rechter Gewalt.

Dana Breidscheid Portrait
Dana Breidscheid

Helene Misja Saietz Vork

Helene Misja Saietz Vork (sie/ihr) ist Politik- und Sozialwissenschaftlerin (M.A.). Bevor sie 2023 zu Camino kam, studierte sie Internationale Beziehungen, ein Master-Studiengang in Kooperation von der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität zu Berlin sowie der Universität Potsdam. Ihre Interessen liegen insbesondere im Bereich von Antidiskriminierung, Antirassismus, machtkritische Bildungsarbeit sowie Demokratie und Partizipation.

Ihre aktuellen Aufgabenschwerpunkte liegen in der wissenschaftlichen Begleitung des über das Bundesprogramm Demokratie leben! geförderten Begleitprojekts "Antifeminismus begegnen – Demokratie stärken".

Aktuelle Projekte

schliessen Helene Misja Saietz Vork Portrait

helenevork@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72-0

Helene Misja Saietz Vork Portrait
Helene Misja Saietz Vork

Dr. Kari-Maria Karliczek

Dr. Kari-Maria Karliczek ist Sozialwissenschaftlerin und Kriminologin. Sie hat an der juristischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert. Ihr Arbeitsschwerpunkt bei Camino liegt im Bereich Extremismusprävention. Sie evaluierte und begleitete viele Jahre Projekte im Bereich der gemeinwesenorientierten Rechtsextremismusprävention. In den letzten Jahren forscht und evaluiert sie darüber hinaus im Themenfeld der Primär- und Sekundärprävention von islamistischer Radikalisierung sowie der Ausstiegsberatung.

Für die Bearbeitung ihrer Forschungsfragen, die sich insbesondere auf Strukturen und Prozesse der Prävention richten, nutzt sie qualitative und quantitative Erhebungs- und Analysemethoden und arbeitet vorzugsweise mit Mixed-Methods-Designs.

Aktuelle Projekte

schliessen Dr. Kari-Maria Karliczek Portrait

karikarliczek@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 18

Dr. Kari-Maria Karliczek Portrait
Dr. Kari-Maria Karliczek

Magdalena Hirsch

Magdalena Hirsch ist Sozialpsychologin (M.Sc., Universität Utrecht) und Mitarbeiterin der Arbeitsstelle Gewaltprävention. Bevor sie 2022 zu Camino kam, forschte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) zu rechtspopulistischen Einstellungen und Wahlverhalten. Ihre aktuellen Schwerpunkte liegen in der Begleitung von Projekten in den Themenfeldern Gewaltprävention und Demokratiebildung.

schliessen Magdalena Hirsch Portrait

magdalenahirsch@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 23

Magdalena Hirsch Portrait
Magdalena Hirsch

Meike Prillwitz

Meike Prillwitz ist Friedens- und Konfliktforscherin (M.A.) und setzte in den vergangenen Jahren einen Fokus auf die Themenfelder Migration, Flucht und gesellschaftliche Teilhabe. Bevor sie 2021 zu Camino kam, war sie in der Bildungs- und Integrationsarbeit tätig.

Ihre aktuellen Schwerpunkte liegen in der Evaluation und wissenschaftlichen Begleitung von Projekten in den Themenfeldern Demokratie und Menschenrechte sowie Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Soziale Teilhabe. Zu ihren Methodenkompetenzen gehören insbesondere qualitative Forschungsmethoden.

Aktuelle Projekte

schliessen Meike Prillwitz Portrait

meikeprillwitz@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 16

Meike Prillwitz Portrait
Meike Prillwitz

Moritz Fedkenheuer

schliessen Moritz Fedkenheuer Portrait

moritzfedkenheuer@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 0

Moritz Fedkenheuer Portrait
Moritz Fedkenheuer

Moritz Konradi

Moritz Konradi ist Politikwissenschaftler (Diplom, Freie Universität Berlin) sowie Kriminologe und Polizeiwissenschaftler (MA, Ruhr-Universität Bochum) und leitet bei Camino Projekte im Arbeitsbereich Gewaltprävention. Bevor er 2020 zu Camino kam, war er Programme Manager beim Europäischen Forum für Urbane Sicherheit in Paris. Bis 2016 arbeitete als Projektkoordinator für Kriminalprävention bei einem Berliner Anti-Gewalt-Projekt und war Lehrbeauftragter am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft und an der Berliner Polizeischule.

Seine aktuellen Schwerpunkte liegen in der Evaluation und Begleitung von Projekten der kommunalen Gewalt- und Kriminalprävention sowie im Themenfeld Queerfeindlichkeit.

Aktuelle Projekte

schliessen Moritz Konradi Portrait

moritzkonradi@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 17

Moritz Konradi Portrait
Moritz Konradi

Philippe Greif

Philippe Greif ist Politikwissenschaftler (Diplom, Philipps-Universität Marburg u. Universidad de Buenos Aires) und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsstelle Gewaltprävention. Bevor er 2022 zu Camino kam, war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Dissens – Institut für Bildung und Forschung. Seit 2015 lehrt er als Dozent an der Frankfurt University of Applied Sciences im Studiengang Soziale Arbeit. Er promoviert an der Universität Kassel zu Männlichkeitskonstruktionen von Jugendlichen aus Pariser Banlieue-Vorstadtvierteln, wo er mehrere Jahre ethnographisch geforscht hat.

Aktuelle Projekte

schliessen Philippe Greif Portrait

philippegreif@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 737 228

Philippe Greif Portrait
Philippe Greif

Dr. Sarah Riese

Sarah Riese ist promovierte Politikwissenschaftlerin und stellvertretende Leiterin der Arbeitsstelle Gewaltprävention.

Bevor sie 2019 als Mitarbeiterin der Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention zu Camino kam, hat sie den Förderbereich der Stiftung Schüler Helfen Leben geleitet und Bildungsprojekte in Südosteuropa und dem Nahen Osten begleitet. Zuvor hat Sie in Forschungsprojekten an der Freien Universität Berlin, der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg und der University of Ottawa zu Nachkriegsprozessen geforscht.

Ihre aktuellen Schwerpunkte liegen in der Evaluation von Projekten in den Themenfeldern Rechtsextremismus und Gewaltprävention.

Aktuelle Projekte

Dr. Sarah Riese Portrait
Dr. Sarah Riese

Sarah Vollmer

Sarah Vollmer ist Politikwissenschaftlerin (M.A.)

Bevor sie 2022 zu Camino kam, studierte sie Angewandte Politikwissenschaft (M.A.), einem deutsch-französischen Doppelstudiengang, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Institut d’études politiques in Aix-en-Provence.

Als wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Freiburg war sie zwischen 2021 und 2022 unter anderem an der Evaluation des Dialogprozesses Dietenbach beteiligt.

Aktuelle Projekte

schliessen Sarah Vollmer Portrait

sarahvollmer@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 24

Sarah Vollmer Portrait
Sarah Vollmer

Tanja Manthey-Gutenberger

Tanja Manthey-Gutenberger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Camino und überwiegend in der Arbeitsstelle Gewaltprävention tätig. Sie ist Promovendin an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Fachbereich Erziehungswissenschaften und hat an der Evangelischen Hochschule Berlin Sozialpädagogik und Religionspädagogik (Dipl. FH) studiert, wo sie auch als Lehrbeauftragte tätig ist. Sie war von 2007 bis 2013 praktisch Tätig als sozialpädagogische Geschäftsführerin in der Kinder- und Jugendbildungseinrichtung breakout in Berlin-Kreuzberg und als Sprecherin der Sozialraum AG und Bürgerdeputierte im Jugendhilfeausschuss engagiert. Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der kritischen Migrationsforschung, Bildungsungleichheitsforschung und der Kinder-Jugend und Familienforschung.

Aktuelle Projekte

Tanja Manthey-Gutenberger Portrait
Tanja Manthey-Gutenberger

Theresa Kunze

Theresa Kunze ist Soziologin (M.A.) und seit Juni 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Camino. Vor ihrer Tätigkeit bei Camino war sie u.a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH tätig. Ihre aktuellen Aufgabenschwerpunkte liegen in der wissenschaftlichen Begleitung des über das Bundesprogramm Demokratie leben! geförderten Begleitprojekts EXIT-Deutschland und in der Evaluation der Sonderausstellung "Some were neighbors" des US Holocaust Memorial Museum Washington (USHMM).

Aktuelle Projekte

schliessen Theresa Kunze Portrait

theresakunze@camino-werkstatt.de

Telefon: + 49 30 / 610 73 72 24

Theresa Kunze Portrait
Theresa Kunze

Victoria Schwenzer

Victoria Schwenzer ist Europäische Ethnologin (M.A.). Bevor sie 2004 zu Camino kam, war sie u.a. wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie ist in der Evaluation, wissenschaftlichen Begleitung, Beratung und Qualitätsentwicklung von Projekten und Programmen tätig. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Rechtsextremismusprävention und Antirassismus-Arbeit, Sport und Fanforschung, Migration und Partizipation sowie Bildung und soziale Teilhabe. Ihr Schwerpunkt liegt auf qualitativen Methoden, insbesondere ethnografischen Ansätzen.

Aktuelle Projekte

schliessen Victoria Schwenzer Portrait

victoriaschwenzer@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0) 30 610 73 72 15

Victoria Schwenzer Portrait
Victoria Schwenzer

Willi Imhof

Willi Imhof ist Soziologe und studiert berufsbegleitend Kriminologie und Kriminalprävention an der HWR Berlin. Er ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter Teil der Arbeitsstelle Gewaltprävention sowie in weiteren Projekten involviert. Bevor er 2017 zu Camino kam, unterstützte er die Arbeitsstelle Jugendgewaltprävention zunächst als freier Mitarbeiter.

Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen das sozialräumlich angelegte Berliner Monitoring Gewaltprävention, die kommunale Gewaltprävention sowie die Evaluation sozialer Projekte, insbesondere im Bereich schulischer Gewaltprävention und Demokratieförderung. Bevorzugte Methodenschwerpunkte sind dabei qualitative Forschungsansätze sowie Online-Erhebungen.

Aktuelle Projekte

schliessen Willi Imhof Portrait

williimhof@camino-werkstatt.de

Telefon: +49 (0)30 610 73 72 26

Willi Imhof Portrait
Willi Imhof

Studentische Mitarbeiter/innen

Brinda Heckmann

Brinda Heckmann ist Psycholog*in und studiert Gender Studies (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit September 2023 arbeitet Brinda als studentische*r Mitarbeiter*in an der Arbeitsstelle Gewaltprävention.

Brinda Heckmann Portrait
Brinda Heckmann

Frieder Decker

Frieder Decker studiert Politikwissenschaft (B.A.) an der Freien Universität Berlin und ist seit längerer Zeit im Bereich der politischen Jugendbildung tätig. Bei Camino ist Frieder seit März 2024 studentische Hilfskraft im Team zur Entwicklung der „Landesstrategie für queere Sicherheit und gegen Queerfeindlichkeit“.

Aktuelle Projekte

Frieder Decker Portrait
Frieder Decker

Julia Grau

Julia Grau studiert Development Studies (M.A.) an der Universität Bayreuth (Regionalschwerpunkt Afrika).
Globale Ungleichheiten, Soziale Teilhabe und Umweltgerechtigkeit gehören zu den zentralen Themen, mit denen sie sich im Studium beschäftigt. Dabei befasst sie sich hauptsächlich mit rassismuskritischen und postkolonialen Perspektiven. Julia ist seit Juli 2021 bei Camino tätig.

Aktuelle Projekte

Julia Grau Portrait
Julia Grau

Nike Bartz

Nike Bartz studiert Sozialwissenschaften (B.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Nike ist seit Oktober 2022 studentische*r Mitarbeiter*in bei Camino.

Aktuelle Projekte

Nike Bartz Portrait
Nike Bartz
Rada Pantelic Portrait
Rada Pantelic